Ostwärts – Eine Ode an den Osten

Ostwärts – Eine Ode an den Osten

Fachkräftemangel. Wolfgang löst Probleme in Indonesien und Deutschland

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Folge von "Ostwärts" treffen wir Wolfgang Nickel aus Großpaschleben bei Köthen. Reisen ist seine Leidenschaft. Und ein Erlebnis in seinem Sehnsuchtsland Indonesien war es auch, das den Gastronom auf eine wegweisende Idee brachte: Er holt junge Menschen von dem Inselstaat als Azubis nach Deutschland. So löst er ein Problem was die Politik seit Jahren nicht in den Griff bekommt: Den Fachkräftemangel.

Hier erfahrt ihr mehr über die Initiative "Ausbildung und Leben in Deutschland": https://freizeit-ferienhof.de/sie-suchen-auszubildende-fuer-unternehmen/

In jeder Episode von „Ostwärts“ nehme ich, Anne Ramstorf, euch mit auf eine Reise nach Ostdeutschland und treffe engagierte Menschen, gemeinnützige Projekte und Organisationen, die in ihrer Heimat und der Welt Großes bewegen. „Ostwärts“ zeigt, dass der Osten mehr ist als ein Klischee.

Der Podcast erscheint mit jeweils 15- bis 20-minütigen Folgen und ist kostenfrei abrufbar auf ostwaerts-podcast.de und über iTunes, Spotify, Deezer sowie allen gängigen Podcast-Apps.

Ihr findet „Ostwärts“ auch auf Instagram unter ostwaerts_podcast und auf Facebook unter Ostwärts Podcast. Dort bekommt ihr Insides wie Videos von den Interviews und Ankündigungen der neuen Folgen. Für Anregungen, Kritik oder nette Worte erreicht ihr uns via Mail: ostwaerts.podcast@gmail.com

„Ostwärts – Eine Ode an den Osten” ist ein Podcast von Hubert Burda Media


Kommentare

Uta6811
by Uta6811 on 07. Dezember 2018
Ich bewundere Menschen, die sich privat mit so einer Leidenschaft für junge Menschen engagieren und nebenbei auch für unser Land einen Mehrwert bewirken. Herr Nickel, ich wünsche ihnen ganz viel Kraft für ihr Projekt. Toller Podcast.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.